Paul Goldmann an Arthur Schnitzler, 23. 12. 1927

|Dr. Paul Goldmann Berlin W. 10
Tel. Lützow 9142
23. 12. 27.

Lieber Arthur,

In unser aller Namen danke ich Dir herzlichst für Dein neues Buch. Einiges von seinem Inhalt kenne ich bereits aus Zeitungen und Zeitschriften, das übrige freue ich mich, im Buche zu lesen. Meine Tochter ist bereits in Deine Spruchweisheit vertieft, – während der Feiertage werde ich ihr das Buch entreissen. Es war sehr lieb von Dir, dass Du unser gedacht hast.
Infolge der Verschiebung der Première im Akademietheater hat sich auch meine Reise nach Wien verschoben. Das Stück soll angeblich Anfang Januar herauskommen, – ob ich dann werde meinen Berliner Posten verlassen können, ist noch ungewiss. Wenn ich nach Wien komme und wenn mein Aufenthalt nicht allzu kurz bemessen ist, werde ich Dich natürlich dort wiedersehen. Inzwischen wünsche ich Dir, auch im Namen von Frau und Tochter, frohe Feiertage und ein glückliches neues Jahr. Wir alle grüssen Dich herzlichst.
[handschriftlich Paul Goldmann:] Dein
Paul Goldmann.
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar