Wilhelm Bölsche an Arthur Schnitzler, [Anfang April 1892]

|Friedrichshagen
Wilhelmstr. 72.

Hochgeehrter Herr Doktor!

Bitte senden Sie möglichst bald, – doch weiß ich nicht, ob ich noch etwas in’s Maiheft stopfen kann, das ganz voll ist.
Mit bestem Gruß
Ihr
W. Bölsche
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar