Arthur Schnitzler an Felix Salten, [24. 1. 1894?]

|Lieber!

Was sind das für Lächerlichkeiten? Bin ich ein grüner Oberschwan? Bin ich ein verlobter Fähnrich, dem der Tiefsinn die Leuchter hinters Fenster gesetzt hat? Oder hab ich gar die Gewohnheit, Sternschnuppen im Cylinder aufzufangen? Besser ist es schon, wenn Sie mich morgen zwischen |½ 6 und 6 aufsuchen. –
Es wäre möglich, dass ich Sie morgen im Laufe des Nachmittags aufsuche – kanns aber nicht versprechen.
Herzliche Grüße. Was Sie mir schrieben, »das ist von einem bösen Wahn der trügevolle Schimmer
Ihr
ArthSchn
    Bildrechte © Wienbibliothek im Rathaus, Wien