Olga Schnitzler an Paula Beer-Hofmann, 22. 4. 1913

Frau Paula Beer-Hofmann

Liebe Paula, ich wollte während der letzten Tage immer zu Ihnen kommen und für den schönen Kamm danken, aber es ist mir so schäbig gegangen, dass ich plötzlich herausgefahren bin. Hier ist es schön und still und die Nerven benehmen sich auch besser. Auf Wiedersehen, und herzliche Grüsse Ihnen Allen!
Ihre
Olga.
22. April 13.