Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 28. 7. 1922



*Feldafing, 28. 7. 1922.
Lieber Richard – leider konnte ich Sie nicht vor meiner Abreise noch einmal sehn. Hier sitze ich zwar unbesorgt (soweit es das gibt), aber in Regen und Nebeln. Doch ist es ein höchst behagliches Hotel – und keineswegs sehnt man sich in die verhängten Berge. Seien Sie und die Ihren herzlichst gegrüsst, eine glückliche Reise! Ihr
A.
(nach Wien)
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar