Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 22. 8. 1914



*Abſ. Schnitzler, Ischl, Kaiserkrone
Herrn Dr. Richard Beer-Hofmann

*Ischl, 22/8 914.

lieber Richard,

wir ſind recht reiſemüde nach dieſer höchſt unbequemen überlangen Fahrt – wollen hier eigentlich nur ein paar Tage ausruhn und nicht mehr hin u her radeln. Vielleicht entſchließen Sie ſich mit Paula, Montag oder Dinſtag herüberzufahren? Es wäre ſehr ſchön! Wir dürften Mittwoch oder Donnerſtg heimfahren.
Wie lange bleiben Sie überhaupt noch?
Wir grüßen Sie alle herzlichſt!
Ihr
Arthur
Vielleicht machen Sie etwas mit Saltens ab, dem ich in ähnlichem Sinn ſchreibe
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale

    Dinstag] Vgl. A. S.: Tagebuch, 25. 8. 1914

    heimfahren] Das verzögerte sich bis 31. 9. 1914.