Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 18. 1. 1910

Herrn
Arthur Schnitzler

18/I 10

Lieber Arthur!

Bitte, veranlassen Sie, dass das bewusste Fräulein nicht zwischen halbdrei – halbvier, sondern erst wenn Sie von Ihnen weggeht – also zwischen 6 und 7 zu uns kommt. Sie collidirt sonst mit den Fräuleins die wir von Schallingers erwarten.
Herzlichst mit allen guten Wünschen für Dresden
Ihr
Richard

    Fräulein] Vgl. A. S.: Tagebuch, 19. 1. 1910

    Dresden] Schnitzler reiste am 20. 1. 1910 zur Premiere von Der Schleier der Pierrette.