Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 26. 6. 1909

26/VI 09

Lieber Arthur! Sie waren vorgestern Abends bei uns als wir schon im Türkenschanzpark waren. Wir waren in bewusster, Ihnen odioser, Gesellschaft. Wir gehen heute wieder hinüber, haben dort Rendezvous mit Leo, Bella Wengeroff, Kaufmann; vielleicht kommen Sie doch? (Ich bemerke soeben dass »doch« keinen Sinn hat.) Also »auch«! Wir reisen (– nein, wollen reisen – nein reisen sicher, nein – Schicksal mach Dir selber den »Dreh« der Dir passt) Dienstag Früh.
Herzlichst
Richard

    vorgestern] vgl. A. S.: Tagebuch, 24. 6. 1909

    reisen] nach Pichl am See