Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 28. 11. 1908



*Dr. Arthur Schnitzler
*Dr. Richard Beer Hofmann

*Dr. Arthur Schnitzler Sotag 28. 11 08
lieber Richard, wir fahren nicht auf den Seering, hingegen erlaube ich mir folgenden Vorſchlag. Wollen Sie nicht Kerr ſtatt Mittag morgen Abend laden, wir (oder ich allein, (denn *Olga iſt nicht ſehr wohl, (daher auch möchte ich die morg. Einladg verreinen))) kämen nach dem Nachtmahl hinüber –
Sie ſagen mirs Abend im Concert
Herzlichſst Ihr
A.
*Wie gehts Noemi
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale

    Sonntag 28. 11 08] Der 28. 11. 1908 war ein Samstag. An diesem Tag besuchte Schnitzler ein Konzert, was die Datierung erlaubt. Trotzdem fordert das Fehlen eines Gegenbriefes (oder handelte es sich um eine mündlich übermittelte Nachricht?) einige Spekulation, wie die Reihenfolge des zweiten und dritten Briefes vom 28. 11. 1908 anzusetzen ist. Im ersten Brief erfährt Beer-Hofmann vom Konzert und von der geplanten Reise auf den Semmering. In der nicht erhaltenen Reaktion Beer-Hofmanns gibt dieser bekannt, ebenfalls ins Konzert zu wollen und lädt für den 29. 11. 1908 zu zwei Treffen, eins bei ihm zu Hause für den Mittag und eins nach der Lesung am Abend. Im vorliegenden Schreiben versucht Schnitzler die beiden Treffen auf eines – das am Abend – zu reduzieren. In seiner zweiten Mitteilung versucht er, es vom Privathaus in das Restaurant Meißl & Schadn zu verlegen.