Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 29. 7. 1907



Dr. Richard Beer-Hofmann

*Telegramm-Adresse: Böhm – Welsberg
Hôtel & Pension Wildbad Waldbrunn
bei Welsberg (Eilzughaltestelle)
1150 M. ü/Meer.Hochpusterthal (Tirol)
Heilkräftiges altbekanntes Bad in prachtvoller Lage.
Ausgezeichnete Trinkquelle.
70 mit allem Comfort eingerichtete Zimmer.
Waldbrunn, den 29. 7. 1907

lieber Richard,

im Lidohotel, Riva, war ich ein oder zwei Tage, vor 4 Jahren, Ende August, mit Goldmann; es war ein comfortables, sogar elegantes Hotel, das Essen damals mäßig; eine Badeanstalt we ich mich recht erinnere im Park. Würde wohl wieder dort absteigen. Gerühmt wurde mir s. Z. (weiß nicht mehr von wem) »Hotel Riva«. Hotel du lac ke ich nicht. Torbole kenn ich nur ausflugs- nicht aufenthaltsweise.
Auch wir haben Dolomitenstraßenpläne, Pordoi, Karersee – wollen in Meran einige Zeit verweilen, vielleicht auch am Gardasee. Vielleicht fügt es sich, dass wir zusaen paßwandern? Wir sind hier (denk ich) bis nach dem 20–25. etwa – wenn Sie von Ihrem Kär[n]thnersee kommen, könnten Sie hier, in Welsberg ein paar Tage *Station machen; vielleicht daß wir gemeinsam aufbrechen, südwärts –?
Hugo’s waren 10 Tage da, wie Sie schon wissen; es sind wirklich schattenlos angenehme gewesen. – Wir fühlen uns alle hier recht wohl; ich arbeite nicht unfleißig und hoffe mit dem Roman, eh wir von hier abfahren, recht, sehr weit zu gedeihen. Waldspaziergänge lassen sich täglich neue entdecken; das Essen ist gut, mein Zimmer ein von mir längst gesuchtes Ideal; Balkon, Blick ins freie, vom Hotel nichts zu sehn (so vorgebaut); die Gesellschaft indifferent, da man sich absolut nicht umeinander kümmert.
Lassen Sie sehr bald von sich hören; dass wir Hoffnung haben, Sie beide unter Reisehiel, und wenn sich alles gut fügt, für nicht gar zu kurze Zeit wiederzusehen, freut uns riesig.
Von Herzen, mit Grüßen von Höhe zu Höhe, Haus zu Haus
Ihr
Arthur
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale

    zwei Tage] siehe A. S.: Tagebuch, 18. 8. 1903