Arthur Schnitzler an Gerty von Hofmannsthal, 26. 5. 1907



*Dr. Arthur Schnitzler 26. 5. 907
liebe Gerty, Hugo hat mir geſchrieben, daſs er geſtern verreiſt iſt, aber nicht die Adreſſe angegeben, wo ihn Briefe treffen. Wollen Sie mir ein Wort in die Hinterbrühl Radetzky ſchreiben? Auch wie es der Gräfin Thun geht, ob ſie ſchon außer Gefahr iſt. Und ſehr nett *wärs, we Sie einmal hinüber kämen und eventuell zu einer Tennisparti bereit wären? –
Herzlichſt mit Grüßen von Olga und mir
Ihr
Arthur
    Bildrechte © Freies Deutsches Hochstift, Frankfurt am Main