Max Burckhard an Arthur Schnitzler, 30. 11. 1905



*St. Gilgen 30/11 05

Sehr verehrter lieber Herr Doctor!

Herzlichſten Dank für das »Zwischenſpiel«, das ich noch nicht gekannt hatte und das einen außerordentlich tiefen Eindruck auf mich gemacht hat – beſonders dadurch vielleicht, daſs die eigenthümliche Stiung, *mit der es ſchon einſetzt, ſo außerordentlich feſtgehalten iſt bis zum letzten Augenblick.
Auf baldiges Wiederſehen, denn jetzt geht der Sommer zur Neige.
Mit Handkuſs an Ihre verehrte Gattin u herzlichſte Grüße
Ihr getreuer
DrBurckhard
Ich gratuliere noch zum Berliner Erfolg
    Bildrechte © University Library, Cambridge

    Berliner Erfolg] Am 25. 11. 1905 fand die Aufführung von Zwischenspiel am Deutschen Theater statt, etwas über einen Monat nach der Wiener Uraufführung.