Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 13. 7. 1902

mein lieber Hermann,

es war von allem Anfang an meine Absicht, der »Verpflichtg« mich gutächtlich zu äußern, nur negativ nachzukommen und schrieb dir eben, hauptsächlich, um dir falls du irgendwelchen spez. Wunsch hättest, gefällig zu sein. Ich habe jetzt, wohl auch in deinem Sinn geantwortet, dss ich keinerlei Anlass u Neigung habe mich um das Einkommen von anderen Leuten zu kümmern u deshalb etc etc. –
Auf baldg Wiedersehn,
herzlichst dein
Arthur
13. 7. 902
    Erwähnte Personen: Arthur SchnitzlerHermann BahrErwähnte Orte: Wien