Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 10. 2. 1899

»Die Zeit« Wien, den 10. Februar 1899
Wiener Wochenschrift IX/3, Günthergasse 1.
Herausgeber:
Professor Dr. I. Singer, Hermann Bahr, Dr. Heinrich Kanner.
Telephon Nr. 6415.

Lieber Arthur!

Bitte, lies meinen diesmaligen Artikel. Ich schlage da vor, daß die Autoren bei ihren Premièren nicht mehr erscheinen sollen. Willst Du so lieb sein, mir darüber in zwei Zeilen, die ich in der »Zeit« abdrucken darf, Deine Meinung zu sagen?
Herzlichst
Dein
Hermann
Herrn Dr Arthur Schnitzler
Alle für »Die Zeit« bestimmten Zuschriften und Sendungen sind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Person eines der Herausgeber oder Mitarbeiter zu richten.
    Erwähnte Personen: Hermann BahrArthur SchnitzlerIsidor SingerHeinrich KannerTheodor HerzlErwähnte Werke: Hermann Bahr: Premièren. (Zur Première des Lustspiels »Unser Käthchen« von Theodor Herzl im Deutschen Volkstheater am 4. Februar 1898) (11. 2. 1899) – Theodor Herzl: Unser Käthchen. Lustspiel in 4 Acten (4. 2. 1899) – Die Zeit. Wiener Wochenschrift (1894–1904) — Erwähnte Orte: WienGünthergasseErwähnte Institutionen: Die Zeit. Wiener Wochenschrift

    Artikel] Hermann Bahr: Premièren. (Zur Première des Lustspiels »Unser Käthchen« von Theodor Herzl im Deutschen Volkstheater am 4. Februar 1898). In: Die Zeit, Bd. 18, Nr. 228, 11. 2. 1899, S. 90–91.

    Alle für »Die Zeit« bestimmten Zuschriften und Sendungen sind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Person eines der Herausgeber oder Mitarbeiter zu richten.] am unteren Rand der Seite