Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 6. 8. [1898]

Brühl 6ten VIII.

mein lieber Arthur

auf meinen letzten Brief nach Tegernsee bin ich noch ohne Antwort, aber gar nicht beunruhigend, da ja Ihr letzter die Versicherung enthielt, dass Ihnen unser Rendezvous 10–15 recht ist. Nun fange ich an mich schon sehr nach dem Arbeiten zu sehnen und mit den Tagen geizig zu sein.
Ich möchte daher schon Mittwoch d. 10ten vormittag (circa 10h glaub ich) von Zell am See her in Innsbruck ankommen. Werden Sie da schon dort sein? und am Bahnhof oder wo treffen wir uns? Ich nehme an dass wir am selben Tag weiterfahren gegen Bregenz. Sollte es practisch sein mit demselben Zug weiterzufahren, in dem ich ankomme, so müssten Sie mich natürlich auch das wissen lassen. Ich reise Montag 8ten von Wien abends ab, bin 9ten früh bis 9ten abends Bad Fusch. Entweder schreiben Sie also umgehend in die Fusch oder was mir noch lieber wäre telegrafieren in die Salesianergasse (am Montag) das Dringendste, ob Sie Mittwoch Innsbruck und wo.
Von Herzen Ihr
Hugo.
    Erwähnte Personen: Hugo von HofmannsthalArthur SchnitzlerErwähnte Orte: HinterbrühlTegernseeZell am SeeInnsbruckHauptbahnhofBregenzWienBad FuschSalesianergasse