Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 4. 6. 1898



*Herrn Dr. Richard Beer-Hofmann

*Samſtag Nachmitg
4. 6. 98.
Lieber Richard, ich habe heute einen Postcarton an Ihre Adreſſe aufgegeben und komme bald nach. Morgen Sotag früh 7.45 fahre ich auf den Semmering; dort ſetz ich mich aufs Rad und will ſehn, wie weit ich komme. Von der *Reiſe aus verſtändige ich Sie. Dinſtag bin ich wohl in Steindorf. Ob Kramer mitfährt, iſt ungewiſs. Ich glaub nicht. Eben telephonirt er mir, dſs ihm ſein Rad geſtohlen worden iſt; er will ſich gleich ein neues kaufen, aber – zum mindeſtens das letztere *iſt unſahrscheinlich. –
Herzlichen Gruſs. Ihren Brief hab ich heute früh bekoen; – »bete und arbeite« – d. h. ſchreiben Sie und lernen Sie Bicyclefahren.
Ihr
Arthur Sch
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale