Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 29. 5. 1897



*Herrn Dr. Richard Beer-Hofmann

*London S. E.
29. 5. 97
Mein lieber Richard, Ihren Brief hab ich noch in Paris1 bekoen. – »Wie ſchätz ich Euch um dieſes Ekels willen!«
Aber es ſcheint wirklich, ich treffe Sie in Wien nicht mehr an? – Möchte Mittwoch Ab oder Doerſtag Früh anlangen. Ich wünſchte eine Zeile von Ihnen vorzufinden. Ja? – Nach Hauſe ſehn ich mich wenig; ſehr nach ein biſſel Ruh und Arbeit.
Herzlichen Gruſs. Ihr
Arthur.
  1. 1 Iſt ja gar nicht wahr; in London hab ich ihn gefunden.
Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale