Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 23. 3. 1897



*»Die Zeit« Wien, den 23. März 189 .  . 
Wiener Wochenſchrift IX/3, Günthergaſſe 1.
Herausgeber:
Profeſſor Dr. I. Singer, Hermann Bahr, Dr. Heinrich Kanner.
Telephon Nr. 6415.

Lieber Arthur!

Hugo ſchreibt mir eben ab, möchteſt Du ſo lieb ſein, heute noch mit Altenberg zu reden, ob er mit uns leſen will? Ich habe erſtens heute bis tief in die Nacht keine freie Minute, *zweitens auch gar keine Luſt mehr, da alle Betheiligten ſo thun, als ob ich ſie zwänge, mir gefällig zu ſein, da ich doch gar nichts davon als Verdruß u Ärger habe. Auch ich werde es mir ſchließlich abgewöhnen, wohltätig zu ſein.
Morgen bei Dir
herzl[ich]ſt
Dein
hr
Alle für »Die Zeit« beſtimmten Zuſchriften und Sendungen ſind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Perſon eines der Herausgeber zu richten.
    Bildrechte © University Library, Cambridge

    Hugo schreibt mir eben ab] am 22. 3. 1897, Briefwechsel Hofmannsthal/Bahr 84.

    Alle für »Die Zeit« bestimmten Zuschriften und Sendungen sind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Person eines der Herausgeber zu richten.] am unteren Rand der ersten Seite