Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 11. 6. 1895

Caslau 11/VI 95
Lieber Arthur! Kann Ihnen nur wenig schreiben. Wir werden entsetzlich geschunden. Vor ½ 7 Abends sind wir bisher noch nicht eingerückt. Dies soll nur ein Lebenszeichen sein. »Ist denn das e Leben?« Ihr Brief hat mich natürlich doch beunruhigt. Vielleicht kommt das »Ausschlagen« des Pferdes noch. Bitte um viel Brief. Herzlichst
Ihr
Richard
Grüße an Salten Schwarzkopf u. à discretion
    Erwähnte Personen: Richard Beer-HofmannArthur SchnitzlerFelix SaltenGustav SchwarzkopfErwähnte Orte: CaslauWien