Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 23. 10. 1894



*Lieber Arthur! Soeben erhalte ich Ihren »Sudermann«brief, er hat sich mit meinem gestrigen gekreuzt, wo ich von »Schmetterlingsschlacht« sprach. Also ich habe richtig empfunden. Schön wär es wenn »Liebelei« am Burgtheater drankäme – sehr *schön, der Erfolg der Aufführung wäre beinahe nebensächlich neb gegenüber dem Erfolg der Annahme. Freilich, Schönthan und Rudolf Lothar und das Buch Hiob, spielt man auch am Burgtea*ter. Nur wir würden eigentlich erstaunt sein daß »Liebelei« angenoen wird, und finden die Annahme all’ des Andern begreiflich. Nein arrogant sind wir nicht. In Pompeij war ich heute; ich bin ganz krank nach vor Sehnsucht nach *wirklichen römischen Bädern. Im Culturraffinement sind wir noch alle Barbaren. Ja – Theater wollten Sie wissen?
La martire (Samarra) Mailand
Medici
Premiere von Ennemico del popolo Rom
Puppenfee la fata del bambol
Varietés, Operetten etc. überall.
Herzlichst Ihr
Richard.
der sich auf Sie freut
Neapel 23/X 94.
    Bildrechte © University Library, Cambridge

    la fata del bambol] ital. richtig: La fata delle bambole.