Michael Georg Conrad an Arthur Schnitzler, 21. 6. 1893

Herrn Dr Arthur Schnitzler

München 21. 6. 93.
Lieber Herr Doktor, eben von einer Wahlreiſe heimgekehrt, finde ich Ihren werten Brief. Hier in Eile die Antwort: Ihre wunderſchönen Gedichte habe ich mit beſten Empfehlungen an Hans Merian zur Aufnahme in die »Geſellſch.« übergeben. Ich bin überzeugt, daß nur redaktionell-techniſche Gründe imſtande ſein können, den Abdruck ſo vortrefflicher Beiträge zu verzögern. Mit Dank und Gruß
Ihr ergebener
Conrad.