Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 22. 8. 1892



*Herrn Doctor Rich. Beer-Hofmann
(oder Kreuzplatz)

*Mein lieber Richard! Warum ſchreiben Sie Opernring 12; da ich doch Kärnthnerring 12 oder Giſelastr. 11 wohne? Dadurch bekam ich erſt heute Ihren Brief. Nun kann ich Ihnen mittheilen, daſs ich ſchon in wenig Tagen, Ende dieſer Woche, in Iſchl einlangen werde. Ich bleibe etwa 8-10 Tage dort und will jedenfalls weiter. Laſſen Sie mich Sie übrigens beneiden, *daſs Sie verſtit ſind; es iſt das ſicherſte Zeichen, daſs Sie nicht unglücklich ſind. –
Könnte unſer lieber Paul das nicht geſagt haben? – Ein reizendes Feuilleton von ihm erſchien eben in der Frkf. Ztg; – aus San Sebastian. –
Ich freue mich ſehr, Sie bald zu ſehn; und da ich heute ſchon in großen Worten drin bin, ſo will ich Ihnen geſtehn, daſs ich mich aufrichtig nach Ihnen ſehne.
*Vielleicht Viele herzliche Grüße
der Ihre
Arthur
22. 8. 92.
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale