Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 11. 9. 1891

Lieber Freund,

der Anfang von Reichtum ist abscheulich – Sie kennen ja die Moderne Rundschau! – plötzlich wurde das Ding gesetzt, obwohl es ausgemacht war, daß die ersten Kapitel vorher verändert werden müssten. Jedenfalls änder’ ich für den Separatabdruck. Die Fortsetzung ist besser. Vorläufig werd ich in den weitesten Kreisen verachtet. –
Wann kommen Sie? Durch wen hab ich Sie grüßen lassen? Salten ist in Miskolcz, das wissen Sie wohl. Von Beer-Hofmann hab ich keine Nachricht. Das Mährchen reich ich der Burg ein, lass es vorher als Manuscript drucken. Bringen Sie was mit? Bringen Sie was mit! –
Leben Sie wohl, ich freu mich sehr Sie bald wiederzusehen. Ganz der Ihre
Arth Sch
Wien 11. Sept. 91.
    Erwähnte Personen: Arthur SchnitzlerHugo von HofmannsthalFelix SaltenRichard Beer-HofmannErwähnte Werke: Arthur Schnitzler: Reichtum. Erzählung (1. 9. 1891–15. 10. 1891) – Moderne Rundschau (1. 4. 1891–31. 12. 1891) – Arthur Schnitzler: Das Märchen. Schauspiel in drei Aufzügen (1891) — Erwähnte Orte: WienMiskolcBurgtheaterErwähnte Institutionen: Carl Steinhardt & Co.

    Separatabdruck] Reichtum. Erzählung von Arthur Schnitzler. Separat-Abdruck aus der »Modernen Rundschau«. Druck von Carl Steinhardt & Cie. 1891.

    Manuscript] Arthur Schnitzler: Das Märchen. Schauspiel in drei Aufzügen. Wien: Carl Steinhardt 1891.