Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 18. 12. 1914

Hrn Georg Brandes

mein lieber u verehrter Freund, seien Sie zu den Feiertagen und dem kommenden Jahr wieder einmal herzlichsst gegrüßt. Heute eben kommen besonders gute Nachrichten aus dem Nordosten – vielleicht ist es mit all dem Graun doch früher zu Ende als wie befürchtet. Hier ist alles in schönsster Ordnung, – und man ist voll Zuversicht. Ein Wort von Ihnen thäte mir wohl! Wir alle denken Ihrer in Freundschaft!
Von Herzen Ihr
Arthur Schnitzler.