THEILNAHME]
Die undatierte Karte, dessen Datum auf dem Stempel nicht zu entziffern ist, lässt sich durch die verwendete Briefmarke eingrenzen, die 1908 – anlässlich des sechzigjährigen Thronjubiläums Kaiser Franz Josephs ausgegeben wurde. Der nächste familiäre Todesfall, für den eine eigens gedruckte Karte erstellt worden sein dürfte, ist der Tod von Schnitzlers Mutter Luise am 9. 9. 1911.