Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 23. 7. 1910

Dr. Arthur Schnitzler
Wien XVIII. Sternwartestrasse 71, 23. 7. 1910

Mein lieber Richard,

hier sende ich Ihnen Ihr Gedicht sammt Abschrift, von der Sommerremplacantin der braven Frieda. –
Wir sind leidlich in Ordnung und freuen uns des neuen Heims. Ich fahre Dinstag wieder auf ein paar Tage auf den Semmering, zu Brahm und Kainz, der vom Hofreiter sehr angethan ist und ihn gleich spielen will. Erster Besuch in diesem Hause: Baron Berger, aus solchem Grund. Aber die Sache ist, aus mannigfachen Gründen, noch nicht ganz sicher. – Ins Salzkammergut, wenn alles in Ordnung, hoffen wir nach 20. August zu reisen. Ich hoffe es geht Ihnen allen so wie wirs wünschen.
Von Herzen Ihr
A.