Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 19. 6. 1910

19/VI 10

Lieber Arthur! Naëmah ist heute Früh gefallen und hat sich am Kinn verletzt – die Wunde reicht bis auf den Knochen – so dass wir bei Ihrem Bruder im Spital waren der die Wunde vernähte. Es ist hoffentlich nichts Bedeutendes trotzdem möchte aber Paula bei dem Kind bleiben. Ist auch unruhig wenn ich zu Ihnen hinübergehe, da sie die Association: Scharlach – Wunde – septisch etc. nicht los wird. Verzeihen Sie also wenn wir heute nicht kommen, und so spät absagen. Herzliche Grüße Ihnen und Ihrer Frau.
Richard