Hugo von Hofmannsthal an Olga Schnitzler, 26. 12. 1909

  • Seit Olga uns ein Zweites bracht
  • Wird sie noch doppelt hochgeacht
  • und gar noch schöner sie zu machen
  • schenkt man ihr nette Siebensachen.
  • Worauf sie fröhlich sich bespiegelt
  • und seufzt: Ach ist der Hugo frech!
  • . . . .
  • Das Schächtelchen ist nicht –  –»versiegelt«
  • und was darin ist – nicht von Blech.
An Olga. 26. XII. 1909.
    Siebensachen]
    Sie bekam ein Medaillon aus dem Atelier der Wiener Werkstätten geschenkt.