Gerty von Hofmannsthal an Olga Schnitzler, 13. [9.] 1909

Frau Olga Schnitzler

Liebe Olga, ich danke Ihnen herzlichst für Ihren lieben Brief und für die Auskunft. Die Anfälle bei der Kleinen sind gottlob so dass es noch nicht entschieden ist, ob es der Keuchhusten ist. Es kommt einen Abend und in der Nacht, so dass sie am Tag ganz frei davon ist. Ich lasse sie alle drei beisammen. Ich denke jetzt viel an Sie und wir sind sehr traurig, dass wir Sie heuer im Sommer gar nicht gesehen haben, vom Hugo viele Grüsse an Arthur und Sie und gute Wünsche
Ihre
Gerty
    Keuchhusten]
    Die Monatsangabe ist am Poststempel nicht zu erkennen. Aber da Christianes Erkrankung auch in einem Brief Hugo von Hofmannsthals an Helene von Nostitz-Wallwitz vom 12. 9. 1909 Erwähnung findet, kann die Karte datiert werden. (Hugo von Hofmannsthal – Helene von Nostitz. Briefwechsel. Herausgegeben von Oswalt von Nostitz. Frankfurt am Main: Fischer 1965, S. 87)