Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 25. 3. 1909

25. 3. 09

Dr. Arthur Schnitzler
Wien XVIII. Spoettelgasse 7.
lieber Hugo, die Elektra hat mir bei der Generalprobe schon einen starken Eindruck gemacht, und gestern Abend einen noch viel stärkeren. Einen reineren hatt’ ich zwischen Generalprobe und Aufführung, da ich gestern früh Ihre unverstraußte Elektra wieder las, die etwas einfach bewunderungswürdiges vorstellt und der ich für meinen Theil gestern Abend noch heftiger applaudirt habe als der wahrhaft mächtigen Musik-Begleitung (ein Wort das hier in höchstem Sinn zu nehmen wäre).
Olga schließt sich meiner Ansicht, ebensowie meinen Grüßen und Glückwünschen aufs wärmste an.
Ihr
Arthur.