Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 3. 10. 1908

Herrn Dr Arthur Schnitzler

Semmering 3 X.

mein lieber, ich bin hier für unbestimmte Dauer um meinen 4ten Act zu machen – und den Anfang vom ersten, und ein Stückel vom dritten. Kommen Sie nicht mit Ihrem Arbeiterl ein bisserl herauf? wie nett wäre das. Es ist so ein schöner Moment in der Landschaft.
Ihr
Hugo
L’arbre des roses, assis dans sa loge, lit toujours avec une mine transfigurée »le chemin à la liberté«! C’est absolument touchant à voir.
    L’arbre des roses, assis dans sa loge, lit toujours avec une mine transfigurée »le chemin à la liberté«! C’est absolument touchant à voir.]
    frz. »Rosenbaum, in seiner Loge sitzend, liest immer mit erhabenen Mine ›Der Weg ins Freie‹. Es ist zutiefst rührend anzusehen.« Das Postskript wohl französisch, weil die Karte an besagten Hotelportier Rosenbaum zur Weiterleitung übermittelt wurde.