Arthur Schnitzler an Stefan Großmann, 28. 9. 1907



*28. Sept. 07.

Sehr geehrter Herr Grossmann,

Ihre freundliche Einladung an einem Abend vor Mitgliedern der freien Volksbühne zu lesen nehme ich gern an. Nur bitte ich Sie einen kleinen Saal zu wählen, von einem Fassungsraum für höchstens fünf- bis sechshundert Personen, da meine Stimme in einem grössern Saale nicht weit genug trägt. Auch glaub ich nicht, dass ich mit meinen Stimmmitteln einen Abend allein bestreiten kann, wenigstens einen, der länger währte, als eine Stunde. Vielleicht arrangieren Sie es so, dass noch ein zweiter Autor am gleichen Abend liest.? Wollen Sie mir nicht auch einen Vorschlag hinsichtlich des Programms machen?
Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihr ergebener

Herrn Stefan Grossmann, Wien
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar
    währte]
    geschrieben wehrte