Arthur Schnitzler an Georg Brandes, 11. 7. 1906

11. 7. 906. Marienlyst

Verehrtester Herr Brandes, heute erhalte ich eine Karte von Brahm, der mich bittet Sie herzlich zu grüssen und mir von Ihrem Ibsen-Büchlein erzählt. Lassen Sie mich doch, wenn’s leicht geht, durch eine Zeile wissen, wie’s Ihnen geht. Mir gefällt es hier ausnehmend gut. Auf Wiedersehen und herzlichen Gruss. Ihr
Arthur Schnitzler
    Ibsen-Büchlein]
    Henrik Ibsen von Georg Brandes. Mit zwölf Briefen Henrik Ibsens. Siebzehn Vollbilder und vier Faksimiles. Berlin: Bard Marquardt 1906 (Die Literatur, hg. Georg Brandes, Bd. 32–33).