Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 23. 5. 1905

23. 5. 905

Lieber Richard, ich bestätige den unerwarteten Empfang des Frischschen Buches; – bedeutet das vielleicht den Anfang der Übersiedlung? Haben Sie den Grund schon gekauft? Könnte man sich nicht wieder einmal, in Ruhe, sehen? Sprechen? Ihre Sommerpläne? Wir auf 3-4 Wochen Reichenau; mehr dürfte nicht herauskommen. – Zum Charolais (nicht gerade zur Aufführung, in der ich nur Kayssler und Reinhardt hervorragend fand, – zunächst: Hartau) kann ich Sie immer wieder nur beglückwünschen. Gewisse Einwendungen bleiben bestehen; meine Liebe zu dem Werk erhöht und vertieft sich. Herzlichst Ihr
A.