Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 5. 8. [1904]

5. 8.

Lieber Arthur!

Mir war furchtbar leid, Dich verfehlt zu haben. Paßt es Dir, wenn ich Dich Sonntag gegen sieben abhole? Ich will Nachmittag zu Salten u. wir könnten dann zusammen, wo Du willst, soupieren.
Anbei send ich Dir den Abzug einer Arbeit, die erst im September oder October erscheint. Hast Du Zeit und siehst sie Dir gelegentlich an, so möchte ich gern später einmal Dein Urteil darüber haben. Es ist möglich, daß ich den Abzug noch einmal, etwa in zwölf Tagen, brauchen werde.
Verzeih die Hast, mir gehts gar nicht sehr gut.
Herzlichst
mit vielen Grüßen an Deine Frau
H.
    Sonntag]
    7. 8. 1904.