Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 10. 8. 1901



*Herrn Dr. Richard Beer-Hofmann

*mein lieber Richard, am Montag fahren wir nach Bozen, wo Rendez vous mit Paul, den ich neulich in Welsberg ſprach. Da Trient. Freitag wollen wir in Welsberg (Puſterthal) ſein, haben dort Zimmer genommen (Pens. Waldbrunn, entzückend gelegen, 1150 meter, 20 Minuten von der Bahn) wollen dort die letzten 14 Tage  .  .  .  ich mei*ne die letzten 14 Tage vor Wien (kümmert man ſich dort oben um meine »Meinung?«) verbringen. Es wäre wirklich hübſch von Ihnen, we Sie auch dorthin kämen. Ich will auch arbeiten. Nebſtbei haben Sie’s ſo nah. –
We Sie mir gleich antworten, bitte Trient postrest (thun Sie das!).
*Leben Sie wohl und grüßen Sie Ihre Frau und Ihre Kinder, ſoweit sie es verſtehen.
Herzlichſt Ihr
Arth.
Vahrn, 10. 8. 901.
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale