Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 9. 9. 1899



*Dr Richard Beer-Hofmann

*Ischl. 9. 9. 99.

Mein lieber Richard,

Dinſtag verlaſſe ich Iſchl und fahre vorerſt nach München. Ich möchte dort gern Mittwoch o Donnerſtg eine Nachricht von Ihnen post. rest. finden.
*Mir iſt’s mit meinem Stück momentweiſe gut, öfters mäßig gegangen, u ich habe es heute mit einem vorläufigen durchaus undefinitiven Abschluſs bei Seite gelegt; – auf 1–2–3 Tage.
*Ich hoffe, Sie fühlen ſich mit mehr Kraft Ihrem Stoff gegenüber als ich.
– Hugo iſt ſchon wieder fort; ich bin ſehr froh geweſen, alsdſs er da war, Sie werden ihn wohl bald ſehen. – Ich bin *recht ſehr gequält, durch allerlei; – durch das Ohr wohl am meiſten u tiefſten augenblicklich.
Grüßen Sie Frau und Kinder
Von Herzen Ihr
Arthur
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale