Arthur Schnitzler an Gerhart Hauptmann, 25. 8. 1899



*Ischl, Rudolfshöhe
25. 8. 99.

Lieber Herr Hauptmann,

etwas verſpätet danke ich Ihnen für Ihre freundliche Antwort. Ich darf Ihnen wohl ſagen, dſs ich ſie ungefähr ſo erwartet und an Ihrer Stelle dieſelbe gegeben hätte. Nun iſt der Heraus*geber von der ganzen Idee mit den vielen Namen und den großen Namen abgekoen, was ich ſehr vernünftig finde.
Ich bin jetzt in Iſchl, Hofmannsthal desgleichen, in derſelben Pension, und jeder von uns hat einen eigenen *Balkon zum Dichten.
Es freut mich dſs Sie ſich ſo freundlich meiner erinnern und mich bald einmal wieder zu sehen wünschen – aber ob innerhalb oder außerhalb der Stadtmauern kann ich Ihrem Brief nicht entnehmen: in Ihrer Schrift ſieht *»innen« genau ſo aus wie »außen« – ſo arg iſts bei mir hoffentlich nicht.
Wie immer und wo ier; Sie können mir glauben daſs es wenige Menſchen gibt, die ich ſo gerne bald wiederſehen möchte als Sie.
Ganz der Ihre
Arthur Schnitzler
    Bildrechte © Staatsbibliothek Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Berlin