Hugo von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 31. 7. [1899]

Alt-Aussee 31. VII.

mein lieber Arthur

denken Sie doch was uns ein neues Stück von Ihnen für eine Freude ist, dem Richard und mir. Ich war so froh, dass Sie mir über Ihre Arbeit und über eine Besserung in Richards Stimmung schreiben. Ich lebe jetzt hier ein gedankenloses Leben mit tennys und bycicle-polo, nach einer Zeit werde ich an den 3ten Act gehen. Vielleicht, wenn Sie nach Ischl gehen, in Ischl! oder beide in Salzburg?
Ich wünsche Ihnen und den andern möglichst viel Freude von der Fußpartie.
Clemens Franckenstein lässt den Wassermann fragen, was mit dem Operntext ist.
Herzlich Ihr
Hugo.
    Operntext]
    Unklar.