Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 2. 9. 1898

»Die Zeit« Wien, den 2. September 1898
Wiener Wochenschrift IX/3, Günthergasse 1.
Herausgeber:
Professor Dr. I. Singer, Hermann Bahr, Dr. Heinrich Kanner.
Telephon Nr. 6415.

Lieber Freund!

Wo bist Du eigentlich? Ich möchte zu Dir kommen, 1) natürlich wieder wegen Neumanhofer, 2) weil ich sehr traurig bin, daß Du mir niemals spontan etwas für die »Zeit« schickst. Ich wäre sehr froh, wenn ich das neue Quartal mit einer kleinen Sache von Dir (noch lieber mit einer großen) anfangen könnte. Darüber u. noch anderes möcht ich mit Dir reden. Also laß mich, bitte, wissen, wann Du wieder da bist.
Herzlichst
Dein alter
HermannBahr
Herrn Dr Arthur Schnitzler
Wien IX Frankgasse 1
Bitte nachsenden!
Alle für »Die Zeit« bestimmten Zuschriften und Sendungen sind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Person eines der Herausgeber oder Mitarbeiter zu richten.
    Alle für »Die Zeit« bestimmten Zuschriften und Sendungen sind an die Redaction der »Zeit« und nicht an die Person eines der Herausgeber oder Mitarbeiter zu richten.]
    am unteren Rand der ersten Seite