Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 10. 7. 1898

Sonntag, 10. 7. 98.

Mein lieber Hugo,

morgen Früh reise ich ab. Bis Ende der Woche (16.) treffen mich Nachrichten in Graz, Hotel zum Elefanten. Für das neue Stück ist mir viel und gutes eingefallen; doch werd ich es vor August kaum beginnen, da ich ein bischen Burckhard, Gregorovius, Geiger lesen will (dazu.)
– Meine Stimmung ist recht düster; entkommen werd ich ihr nicht.
Lassen Sie doch bald von sich hören.
Von Herzen Ihr
Arthur.