Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 12. 9. 1895

Herrn Dr Rich Beer-Hofmann

Lieber Richard, Sie werden sich hoffentlich dort sehr wohl fühlen. Wenn es nur schön bleibt – hier ist der Umschlag schon, regnet, ist kalt. Was werden Sie da thun bis Ende October? Ich glaube, Sie werden vom 16. an plötzlich in irgend einer Stadt sein und früher als Sie ahnten in Wien. –
Viel neues gibts nicht. Liebelei soll wirklich die 1. Nov. sein, Anfang October. – Die Trag hat schon wieder ihre Feindseligkeiten eröffnet in kindischer u hilfloser Weise. – Kleine Aergerlichkeiten durch das »Zu Hause« – die Schlüssel klappern zu viel. (Symbol.)
– Aerztlich zu thun. Ja! – Zufall natürlich. –
Geschrieben noch nichts. –
Bitte grüßen Sie Frau Lou recht herzlich, wenn sie noch da ist; wenn Sie mir ein Wort gleich schreiben, hören Sie sofort wieder, etwas ausführlicher, von mir
Ihr
Arth
12. 9. 95. Wien
    Nov.]
    Novität.