sitze besorgt]
Möglicherweise ist dieses Telegramm der Ursprung eines beliebten Witzes, den Zeitungen mehrfach abdrucken und der zumeist Hofmannsthal und Schnitzler als Protagonisten hat: »In Wiener Literatenkreisen wird über folgende angeblich wahre Geschichte herzlich gelacht: Artur Schnitzler ersuchte in Aussee seinen Freund Hugo Hoffmannsthal, er möge ihm, wenn er nach Salzburg fahre, Karten für die Jedermann-Aufführung besorgen. Nach einigen Wochen, als Schnitzler längst diese Bitte vergessen hatte, erhielt er aus Salzburg folgendes Telegramm: Sitze besorgt Hotel Europe. Hoffmannsthal. Worauf Schnitzler bestürzt zurückdrahtete: Warum sitzt du besorgt im Hotel Europe? Schnitzler.« (Der Morgen, Jg. 12, Nr. 42, 17. 10. 1921, S. 8.)