Richard Beer-Hofmann an Arthur Schnitzler, 9. 7. 1895



*Ischl 9/VII 95
Lieber Arthur! Natürlich hab ich Ihnen nicht geschrieben, und ebenso natürlich hab ich Gewissensbisse. Blumenthal ist hier – in eigener Villa–. Jarno hat heute die Première seines stückes »der Rabenvater« (noch irgend ein Compagnon ist dabei). Es lebe der neue Kadelburg!
*Er hatte die ungeheuerliche Idee »Liebelei« hier aufführen zu wollen. In Berlin soll er darin mitspielen. Nhil war, – ist möglicherweise noch hier. Der kleine Kraus hat bereits 3 mal mit tiefer Herzlichkeit mir die Hand geschüttelt. Es waren ier andere dabei. Er ist köstlich verlegen, nur ich schweige was ihn sehr beunruhigt. Sie koen bald?
Herzlichst Ihr
R.
    Bildrechte © University Library, Cambridge