Arthur Schnitzler, Karl Kraus und Friedrich Schik an Richard Beer-Hofmann, [31. 12. 1893?]

An den Verfasser des »Kinds«. –
Wir haben ½ Stunde ununterbrochen über Sie gesprochen. Auch der Autor des »Begräbnisses« blieb nicht unerwähnt. – Es ist bedauerlich, daß solche Männer ihre Nächte in Dominoorgien hinbringen. –
In Hochachtung

DrArthur Schnitzler

in aufrichtiger Bewunderung u. Wertschätzung
KarlKraus
ergebenst
FSchik
    gesprochen]
    Die drei Unterzeichner sind laut Tagebuch am A. S.: Tagebuch, 31. 12. 1893 gemeinsam im Kaffeehaus.
    Begräbnisses]
    Felix Salten: Begräbnis. In: Mährisches Tagblatt, Jg. 14, Nr. 160, 17. 7. 1893, S. 1–2.