Arthur Schnitzler an Samuel Fischer, 25. 7. 1893

Sehr geehrter Herr,

über Aufforderung des Herrn Dr. W. Bölsche sende ich Ihnen Das Märchen zu. Wollen Sie mir gütigst bald mittheilen, wann eine eventuelle Veröffentlichung in der »Freien Bühne« beginnen kann. Ich sende Ihnen das Manuscript, sammt den Zusätzen und Anmerkungen, wie ich sie für eine bevorstehende Aufführg am Lessing Theater angebracht habe. Nur wünschte ich, dass die Schilderungen der Personen, wie sie sich auf den ersten 2 beigefügten Blättern befinden, im Druck wegbleiben.
Um Correcturen ersuche ich dringend.
Ich sehe Ihrer werthen Entscheidung sowie der Angabe der Bedingungen, unter welchen Sie das Stück nehmen wollen, mit lebhaftem Interesse entgegen, und möchte auch gern Ihre Äußerung über eine event. Buchausgabe vernehmen.
– In der Hoffnung, dass Sie mich nicht zu lange auf Antwort warten lassen, bin ich in besonderer Hochachtg
Ihr ergebener
Dr. Arthur Schnitzler
    Aufforderung]
    Dieser Brief ist im Nachlass Bölsches überliefert, S. Fischer hat ihn also an diesen weitergegeben.