Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, 8. 3. 1893



*Herrn Doctor Richard Beer Hofmann

*Lieber Richard,

ich habe eine Bitte an Sie. Wollen Sie die Liebenswürdigkeit haben, mir für Sotag Abend einen Sitz ins Volkstheater zu beſorgen? Gern ginge ich mit Ihnen, Sie werden aber wohl Samſtag gehn? – Vielleicht ſitzt Loris oder *Salten oder Schwarzkopf an meiner Seite? –
Daſs ich den Sitz am liebsten Mittelgang Ecke, 1, 2, 3, oder 4. Reihe hätte, brauch ich Ihnen nicht zu verſichern. – Finde ich ihn nicht bei mir, ſo ſchmeichle ich mir mit der Hoffnung, daſs Sie ihn mir am Sotag Nachmittag um 5 Uhr perſönlich überbringen wollen; jedenfalls würde ich *mich ſehr freuen, Sie und die oben genannten, wenn Ihr nichts beſſres vorhabt, auf eine Stunde bei mir zu ſehn. Sotag früh komm ich nämlich an.
Herzliche Grüße und entſchuldigen Sie die Mühe gütigſt! – Grüßen Sie mir auch die andern! Ich befinde mich ſehr wohl – *es iſt kein leerer Wahn, – was kein leerer Wahn, folgt mündlich.
Der Ihrige herzlichſt
Arthur
Abbazia, 8. 3. 93.
    Bildrechte © Beinecke Rare Book and Manuscript Library, Yale
    Samstag]
    Aus der Vorstadt hatte am 11. 3. 1893 Uraufführung.