Arthur Schnitzler an Wilhelm Bölsche, 19. 12. 1891



*Wien, I. Gisel[as]traße 11. Am 19. Dez 91.

Sehr geehrter Herr,

beſten Dank für Ihre liebenswürdige Aufforderung, der ich mit beſonderm Vergnügen nachkoen werde.
Erlauben Sie mir zugleich, Ihnen das beiliegende Schauſpiel als Zeichen meines aufrichtigen Vertrauens zu überſenden – ich überreiche es nicht dem Redacteur der Freien Bühne, da ich es vor einer eventuellen Aufführung nicht veröffentlichen will, ſondern dem von mir hochgeſchätzten Schriftſteller, dem es vielleicht *einiges Intereſſe gewähren wird.
Es iſt im übrigen, was ich als ganz private Mittheilung aufzufaſſen bitte, am Lessingtheater angenoen.
Mit ausgezeichneter Hochachtung
Ihr ergebner
DrArthurSchnitzler
    Bildrechte © Biblioteka Uniwersytecka, Wrocław