Hugo August von Hofmannsthal an Arthur Schnitzler, 7. 12. 1891

Wien 7/12 91.

Draußen Nebel u Influenza. Drinnen im Zimmer alles was dasselbe behaglich macht, Licht, Wärme, ein guter Fauteuil, ein auf drei Acte berechneter »Pfosten« u A. Schnitzler Mährchen! Dss ich den besagten Pfosten im zweiten Act erbarmungslos ausgehen ließ mag Ihnen beweisen, dss Ihr Stück auch auf den mindergebildeten von Wandelschen veilletäten angehauchten Philister seine Wirkung nicht verleugnet. Charakterisirung, Motivirung, Dialog, Alles glänzend u interessant!
Nehmen Sie also meinen herzlichen Dank für die Übersendg.
Mit den besten Wünschen für durchschlagenden Erfolg Ihr
ergebenster
Dr Hofmannsthal.
    Wandelschen veilletäten]
    Adalbert Wandel ist eine Figur aus dem Märchen. Eine »Velleität« ist ein Vorsatz, der nicht umgesetzt wird.