Friedrich M. Fels an Arthur Schnitzler, 18. 6. 1891



*»Moderne Rundſchau« Redaction:
Halbmonatsſchrift VIII., Buchfeldgaſſe 8
Herausgegeben von Dr. J. Joachim und E. M. Kafka
Verlag von Leopold Weiß Adminiſtration:
am 18. Juni 1891

Lieber Herr Doktor!

Haben Sie keine Skizze von 2–3 Druckseiten fertig? Wir brauchen für das nächste Heft unumgänglich eine so kurze, da Held und besonders David zu viel Raum in Anspruch nehmen; vorrätig haben wir aber nur längere Novelletten. Sie würden uns ausserordentlich verpflichten, we Sie uns etwas gäben; Kafka ſprach von einem Märchen, das Sie bei Wieninger vorgelesen haben sollen – wohl ehe ich dem Kreise angehörte.
Mit bestem Gruss
Redaction der »Modernen Rundſchau
I. V.Friedr. M. Fels
    Bildrechte © Deutsches Literaturarchiv, Marbach am Neckar
    Held]
    Ein Pyrrhus-Sieg. Geschichte eines glücklichen Pechvogels erschien in sechs Teilen zwischen 15. 5. und 1. 8. 1891.
    David]
    Hagars Sohn. Schauspiel in vier Acten erschien in vier Teilen zwischen 1. 6. und 15. 7. 1891.
    Märchen]
    mutmaßlich die Lesung von Die drei Elixire am 14. 4. 1891.
    ehe ich dem Kreise angehörte]
    Friedrich M. Fels wird in Schnitzlers Tagebuch erstmals am 21. 4. 1891 erwähnt.